tech-relaxed

Ent-Spannendes rund um Technik

Um mein Englisch etwas zu verbessern werde ich einen englischen Blog starten. Meine Lieblingsbeiträge von hier werde ich übersetzen, solange bleibt diese Seite bestehen.

Mein neuer Blog heisst SolarMeaning Thema ist alles was mich beschäftigt und mir Spass macht – also jede Menge Themen :)

Die Adresse : www.SolarMeaning.com

Da fällt mir gerade noch ein  anderer Haushaltstipp ein -  meine Art  Haare aus dem Abfluss zu entfernen.

Wenn man ein paar langhaarige Mitbewohner/innen hat, dann gibt es alle paar Wochen das Problem, dass der Abfluss  langsam verstopft.  Chemischen Keulen sind da nicht unbedingt nötig – dem Ingenieur ist da auch nichts zu schwer ;)

TIPP: Den Abluss frei bekommen -  Die schnellste Art Haare aus dem Abfluss zu entfernen  ist eine Fonduegabel.   Bei uns liegt eine alte Fonduegabel leicht versteckt auf dem Badezimmerschrank,  die stecke ich durch die Abflussöffnung und drehe kurz daran und ziehe die Bescherung dann hoch – nicht zuviel auf einmal, lieber ein paar Mal weniger .  Wen das Ergebnis ekelt kann  Einmalhandschuhe nehmen.  Hinterher lässt sich die verchromte Gabel dann ganz leicht reinigen, eine saubere Sache.

Seit langem haben wir mal wieder richtig Winter, wenn man mal 1,5 Stunden Schnee schaufelt, dann ist es sehr ärgerlich, wenn vorallem der nasse Schnee fest an der Aluminium-Schaufel klebt und diese immer schwerer wird.

Dem Ingenieur ist nichts zu schwer, wenn es um Arbeitserleichterung geht – eine Beschichtung muss her  und zwar eine umweltfreundliche und für jeden leicht machbare !

Ein erster Versuch mit Melkfett auf der Aluschaufel hat nicht funktioniert, da klebte der Schnee dann noch besser und man kriegt das Zeug fast nicht mehr ab.

Die Lösung ist ganz einfach: Kerzenwachs hilft gegen Kleben des Schnees an der Schneeschaufel – Einwachsen , dann klebt da nichts mehr.

Mit dem Heissluftföhn wird die Schaufel und das Kerzenwachs gleichzeitig erwärmt. Schön sieht das nicht aus,  aber das Schaufeln geht jetzt viel leichter :)

Mein Video:  youtu.be/HFnxQTP0k94

Der Dampfkreisel oder die einfachste “Dampfmaschine” der Welt.

Eine Schleife aus Kupferrohr durch eine Korkscheibe gesteckt, die Enden sind unten einmal gegen den Uhrzeigersinn und einmal im Uhrzeigersinn flach umgebogen.
Man füllt das Rohr unter dem Wasserhahn mit Wasser, einfach durchfließen lassen, erst unten zuhalten dann oben und in eine Wasserschüssel stellen.
Die Kerze bringt das Wasser zum Kochen, das dann impulsartig ausgestoßen wird. Danach gibt es ein Vakuum und neues Wasser wird wieder eingezogen.

Einen einfachen “Bausatz” gibt es bei Opitec.de für wenige Euros. Aufbauzeit 10 Minuten – aber sehr eindrucksvoll, der Dampfkreisel dreht solange bis die Kerze aus ist.

Peter Thiel  hat Paypal mit begründet,  er ist 1967 in Frankfurt geboren  und ist nun Risikokapital-Geber.  Sein Buch Zero-to-One ist aus einer Vorlesung für Start-Ups entstanden.  Es ist erfrischend anders und teilweise auch herrlich provozierend – seine Tipps für Startups und andere Unternehmensgründer:

  • Monopole sind gut – zu viel Wettbewerb ist schlecht
  • Klein anfangen
  • Eine Marktnische suchen – den Markt später ausweiten
  • Vermeiden Sie den Konkurrenzkampf wo immer es geht
  • Faktor 10 besser als was es schon gibt ist optimal
  • Alles passiert nur einmal,  nicht Google,  Facebook oder Apple kopieren wollen
  • Best Practice von heute führt morgen in die Sackgasse
  • Technologie bedeutet mehr mit weniger zu erreichen
  • Es gibt keine Patentrezepte
  • Der Vertrieb ist genauso wichtig wie die Technik
  • Technologiefirmen sollten von Technikern geführt werden
  • Kreative Monopole sind Gewinne für alle
  • Der Wert eines Unternehmens wird durch seine zukünftigen Gewinne bestimmt
  • Wichtig sind die richtigen Partner
  • Die Blase der grünen Umwelttechnologien ist geplatzt
  • Fragen:
  • Ist ihre Technik revolutionär ?
  • Ist es der richtig Zeitpunkt ?
  • Ist es ein Monopol?
  • Gibt es ein gutes Team?
  • Haben Sie eine einmalig Chance erkannt ?
  • Ist eine Haltbarkeit von 10-20 Jahren gegeben?

Neben den bekannten Erfolgs- und Misserfolgs-Geschichten gibt es auch Firmen, die demnach  alles richtig gemacht haben wie TESLA .

Leider gibt es kein Patentrezept.  Ich denke neben jeder Menge Mut,  gutem Fachwissen,  dem richtigen Zeitpunkt,  dem richtigen Riecher und  den richtigen Verbindungen gehört einfach viel Glück dazu.

Neidisch bin ich etwas auf die Start-Up-Szene in den USA,  es braucht einfach viele Start-Up-Versuche,  da nur wenige davon das Glück haben  werden.

Da ist die jüngste Initiative unserer Bundesregierung eher schwach,  Fördergelder bekommen mit hoher Wahrscheinlichkeit wieder  nur  die, die schon immer gefördert wurden.

Das Hörbuch habe ich von    Audible.de  aus meinem Monatsabo für  9,90€ -   hörenswert !

“Fragil” das ist zerbrechlich empfindlich, ein Weinglas kann fragil sein es fällt zu Boden und ist kaputt – das Gegenteil davon ist robust das hält den Sturz aus – Antifragil meint sinngemäß es fällt zu Boden und wird sogar noch stärker davon.

” Antifragilität Anleitung für eine Welt, die wir nicht verstehen ” von Nassim Nicholas Taleb ist ein tolles Buch mit einer Reihe von interessanten neuen Gedanken

Antifragilität:

  • offen für unvorhergesehene Störfälle
  • Schätz Fehler, denn sie sind hier klein und unbedeutend
  • Tüfteln , zufälliges Ausprobieren
  • Taxifahrer, Handwerker
  • Dezentralisierte Systeme
  • Belesenheit
  • Unternehmer
  • Silicon Valley
  • Akuter Stress mit ausgedehnten Erholungsphasen
  • Klein und nicht spezialisiert
  • Abenteurer, Hobbybastler
  • Schuldenfreiheit
  • Immun gegen falsche Vorhersagen
  • Im Krankheitsfall alternativ Dinge weg zu lassen
  • Veränderungen statt immer gleich bleibend
  • Geht keine Kompromisse ein
  • Das was schon lange Bestand hat
  • Kleine Belastungen, Stressoren
  • Hantelstrategie z.B. Anlagen: 90% absolut sicher, 10% hohes Risiko
  • Manchmal Hinauszögern
  • Die Natur

Die 600 Seiten + 100 Seiten im Anhang habe ich innerhalb weniger Abende gelesen – super spannend und sehr anregend .

Eine völlig neue Sichtweise der Dinge und des Lebens, Gedanken :

  • Dinge die beim Altern schöner und besser werden ?
  • Was hat schon lange Bestand und wird es noch lange geben ?
  • Schönheit von gebrauchten Gegenständen und Einrichtungen, Patina ..
  • Knochen werden bei Belastung verstärkt – Unbenutzes verkümmert
  • Was Spass macht und interessiert
  • Gegen herkömmliche Schulen
  • Nicht alles von Kindern fernhalten und ihnen damit schaden
  • Vieles wird durch Zufall gefunden und entdeckt
  • Gelegenheiten erkennen und Nutzen


This 1,98V  is the “hello-world” message of my first GA144f18a-breadboard on Sunday 22.June.2014.
I switched on the pin7, on processor No.500 over a bridge of 10 processors starting from processor No.707 near the serial input. Not much, but as important as the first breath of a new baby.

I am a bit overwhelmed of this unexpected fast success, with so little effort.

This is a good occasion to start an extra blog for this project :  ForthSeen

Die letzten paar freien Wochenenden und Abende habe ich seit langem wieder mal für Windows geopfert ..

Da XP von Microsoft abgekündigt wurde wollte ich meinen älteren DELL Rechner auf Windows7 upgraden – davon kann ich einfach nur abraten.

Windows7 läuft prima im Büro oder auf meinem Netbook – nicht aber auf  meinem älteren PC per upgrade.  Die Story :

  • 32bit  Windows 7 Home Premium Software gekauft als  Ersatz für Windows XP Home Edition 32bit
  • on board Grafikkarte kann 16:9 Bildschirm nicht mehr  bedienen – nur verzerrte Grafik möglich
  • Neue Grafikkarte gekauft – eingebaut von Sapphire – gut
  • DVD Laufwerke eines wird nicht mehr erkannt – beide zusammen gehen nicht mehr
  • Neues DVD Laufwerk gekauft
  • Kein Outlook mehr dafür  Livemail oder so ..
  • Die alten outlook emails  d.h. dbx lassen sich zwar importieren, aber sind nicht auffindbar
  • Keine Schreibrechte mehr auf C: für meine selbstgeschriebenen Programme
  • Ordner lassen sich nicht bleibend freigeben – nur noch als admin verwendbar
  • Ordner umkopieren auf D: bringt die Lösung
  • Openoffice hängt ständig
  • Systemwiederherstellung funktioniert einfach nicht – nur ein Punkt
  • Nach einigen Tagen kommt Meldung “keine Originalsoftware” obwohl Code zunächst angenommen
  • entnervt
  • Wieder XP installiert und C: neu formatiert –   in   2 Stunden funktioniert alles wieder störungsfrei

Wie gesagt Windows7 funktioniert auf anderen Rechnern wunderbar – nur nicht auf meinem älteren DELL .

Vielleicht hätte es völlig neu aufgespielt besser funktioniert – ich werde es nie erfahren -  XP bleibt !

Parallel dazu werde ich mir wohl Linux installieren,  sobald meine Nerven wieder regeneriert sind ..

MENTAL ist ein  Art experimentelles FORTH-System für das HIVE-Board von Ingo Kripahle alias Drohne235  ( in Arbeit).   Es ist Programmiersprache und Betriebssystem in einem – die Größe mit unter 5 Kilobyte winzig -  der Speicherbedarf ist ungefähr ein tausendstel eines  mp3-Liedes   !!

Die Vision ist klar eigene Programme auf dem HIVE zu entwickeln ohne PC und ohne die Parallax-Entwicklungsumgebung zu verwenden .   Mehr Details hier :   MENTAL

[code]cnt abc cnt dtms[/code]
cnt == aktueller systemcounter auf den stack, 1s = 80′000′000 cnts
abc == Alphabet auf Bildschirm als einzelne Zeichen ausgeben
cnt == aktueller systemcounter nach der “abc” Ausgabe ( cnt1 cnt2 ) auf stack
dtms == gebe delta in ms aus == Zeitdauer für “abc” Befehl

Und hier den tachyon-Vergleich aus der Mental-Beschreibung nachgemessen:

Chuck Moore, der Entwickler von FORTH schreibt, dass Forth Programme zu schreiben wie SUDOKU sei.
Das Ziel ist es, die Software jeweils kleiner, einfacher, schneller und überschaubarer zu bekommen, er meint heutige Applikationen könnten mit Forth auf unter 1% ihrer Größe gebracht werden !

Mein  Ziel ist klar, die ersten Schritte sind schwer,  aber es geht immer besser. Mit der oben gezeigten Art von Zeitmessung mit MENTAL auf dem HIVE kann man schon mal verschiedene Lösungen vergleichen.


Chuck Moore ist einer meiner Helden,   hier ein paar interessante Links :

Chuck Moore – ColorForth

Ultratechnology

Forth-Gesellschaft-eV

GreenArrays-Inc.

Falls der  HIVE mit seinen 24-Risc-Prozessoren mal nicht mehr ausreicht,  geht es an den GreenArrays mit 144 Prozessoren für 20$    :)

Es ist vollbracht,  der HIVE-0339 ist fertig gebaut !  Und es hat alles auf Anhieb funktioniert !  Jetzt arbeiten  bis zu 24 x Parallax-32bit-prozessoren gleichzeitig auf dem Board – super !

Einerseits fast ein bisschen schade,  der Bau hat richtig Spass gemacht,  andererseits geht es jetzt erst richtig los mit Anwendungen des HIVE-Systems.  Hab noch einiges vor :

  • TriOS kennenlernen
  • SPIN Lernen
  • Forth installieren und Lernen
  • 2D Grafiken
  • Simulationen – Antriebe – Elektroniken
  • Drucken ?  zumindest auf SD-Card exportieren
  • Das Spiel LIFE
  • Wenn alles klappt mein 2D-Wandplotter ansteuern
  • 3D-Plotter ?
  • Heizungs- und Solarsteuerungen ..  uvm.
  • SMD Board-Variante mit FTDI-USB on board
  • Vielleicht Adapter auf Arduino Shields